Von 802.11a bis 802.11ax: Die verschiedenen WLAN Standards erklÀrt

Du kennst sicherlich WLAN, oder? Aber was genau bedeutet eigentlich der Begriff „WLAN Standard“? Ganz einfach: Ein WLAN Standard ist eine Norm, die festlegt, wie Daten drahtlos ĂŒbertragen werden. Der erste WLAN Standard war 802.11 und wurde im Jahr 1997 veröffentlicht.

Seitdem wurden weitere Standards entwickelt, um die Geschwindigkeit und StabilitĂ€t der Verbindungen zu verbessern. Jeder neue Standard bietet bessere Leistung als sein VorgĂ€nger und ermöglicht schnellere Übertragungsraten sowie eine höhere Reichweite.

In diesem Artikel wollen wir dir einen Überblick ĂŒber die verschiedenen WLAN Standards geben und erklĂ€ren, welche Vor- und Nachteile sie haben.

802.11a – Die erste Generation

Grafik WLAN Standards

Als erster WLAN-Standard hat 802.11a eine wichtige Rolle in der Geschichte des drahtlosen Internets gespielt. Der Standard wurde im Jahr 1999 verabschiedet und bot Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 54 Mbit/s auf dem 5-GHz-Frequenzband.

Im Vergleich zum spÀteren Standard 802.11b war 802.11a teurer und hatte eine geringere Reichweite, aber es war dennoch ein wichtiger Schritt hin zu einem drahtlosen Internet.

Trotzdem hat sich 802.11a nie vollstĂ€ndig durchgesetzt, da viele GerĂ€te nur das Frequenzband von 2,4 GHz unterstĂŒtzten und die höheren Kosten fĂŒr die Implementierung des Standards abschreckend waren.

Heutzutage wird der Standard kaum noch genutzt, aber er hat den Weg fĂŒr schnellere und leistungsfĂ€higere Standards wie 802.11ac geebnet.

802.11b – Der Durchbruch fĂŒr WLAN

Als der 802.11b-Standard im Jahr 1999 eingefĂŒhrt wurde, war dies ein Meilenstein fĂŒr die WLAN-Technologie. Mit einer maximalen Übertragungsrate von 11 Mbit/s war es nun möglich, Daten drahtlos zu ĂŒbertragen und somit eine Verbindung zum Internet herzustellen.

Dies war insbesondere fĂŒr den privaten Gebrauch interessant, da nun auch in den eigenen vier WĂ€nden bequem gesurft werden konnte. Der 802.11b-Standard nutzte das 2,4-GHz-Band und hatte eine Reichweite von bis zu 100 Metern im Freien und bis zu 30 Metern in InnenrĂ€umen.

Obwohl der Standard mittlerweile veraltet ist und durch schnellere Standards wie 802.11n oder 802.11ac abgelöst wurde, hat er doch maßgeblich dazu beigetragen, dass WLAN heute ein fester Bestandteil unseres Alltags geworden ist.

802.11g – Höhere Geschwindigkeiten und bessere Reichweite

Mit dem Standard 802.11g hat sich das WLAN erneut verbessert: Die DatenĂŒbertragungsraten sind höher und die Reichweiten besser geworden. Der Grund dafĂŒr ist eine Erhöhung der Frequenzbandbreite von 20 MHz auf 40 MHz.

Damit können mehr Daten gleichzeitig ĂŒbertragen werden, was zu einer höheren Geschwindigkeit fĂŒhrt. Zudem wurde die Modulationsart verbessert, was zu einer besseren SignalqualitĂ€t und somit auch zu einer grĂ¶ĂŸeren Reichweite fĂŒhrt.

Der Standard 802.11g ist abwĂ€rtskompatibel mit Ă€lteren Standards wie 802.11b und kann somit auch mit Ă€lteren GerĂ€ten kommunizieren. Allerdings sollte man darauf achten, dass alle GerĂ€te im Netzwerk den gleichen Standard nutzen, da sonst die Übertragungsrate auf das langsamste GerĂ€t begrenzt wird.

Insgesamt bietet der Standard 802.11g eine gute Balance zwischen Geschwindigkeit und Reichweite und ist auch heute noch in vielen Haushalten im Einsatz.

802.11n – Multi-Input-Multi-Output (MIMO) Technologie und höhere Bandbreiten

Du kennst sicherlich das Problem: Das WLAN-Signal wird schwÀcher, je weiter Du Dich vom Router entfernst. Mit dem WLAN-Standard 802.11n und der Multi-Input-Multi-Output (MIMO) Technologie gehört dieses Problem jedoch der Vergangenheit an.

Denn MIMO ermöglicht es, dass mehrere Datenströme gleichzeitig ĂŒbertragen werden können und somit höhere Bandbreiten erreicht werden.

Das bedeutet fĂŒr Dich, dass Du auch in grĂ¶ĂŸeren Wohnungen oder HĂ€usern eine stabile Verbindung hast und ohne Unterbrechungen surfen, streamen oder arbeiten kannst.

802.11ac – Gigabit-WLAN mit Beamforming-Technologie

Du möchtest schnelles WLAN mit einer hohen Übertragungsrate? Dann könnte der 802.11ac Standard das Richtige fĂŒr Dich sein. Mit einer theoretischen Maximalgeschwindigkeit von bis zu 1,3 Gbit/s bietet er eine deutlich höhere Bandbreite als seine VorgĂ€nger.

Doch nicht nur die Geschwindigkeit ist beeindruckend, auch die Beamforming-Technologie ist ein großer Pluspunkt. Durch sie wird das WLAN-Signal gezielt auf den EmpfĂ€nger ausgerichtet und somit verstĂ€rkt.

Das fĂŒhrt zu einer stabileren Verbindung und einem besseren Empfang im gesamten Haus oder BĂŒro. Ein weiterer Vorteil des 802.11ac Standards ist die AbwĂ€rtskompatibilitĂ€t zu Ă€lteren GerĂ€ten, die den 802.11n Standard oder Ă€lter unterstĂŒtzen.

So können auch Àltere GerÀte von der höheren Geschwindigkeit profitieren, ohne dass Du auf neue Hardware umsteigen musst.

802.11ad/ay/ax – Die neuesten WLAN Standards

Du kennst sicherlich die vielen WLAN Standards, die es mittlerweile gibt. Aber hast Du schon von den neuesten Standards gehört? 802.11ad, 802.11ay und 802.11ax sind die Zukunftsstandards des WLANs und bieten noch schnellere Übertragungsraten und eine höhere KapazitĂ€t als ihre VorgĂ€nger.

Der 802.11ad Standard arbeitet im 60-GHz-Frequenzband und bietet Übertragungsraten von bis zu 7 Gbit/s. Der 802.11ay Standard arbeitet ebenfalls im 60-GHz-Frequenzband und bietet eine noch höhere Reichweite als der 802.11ad Standard sowie Übertragungsraten von bis zu 20-40 Gbit/s.

Und schließlich ist da noch der 802.11ax Standard, der im 5-GHz- und 2,4-GHz-Frequenzband arbeitet und bis zu viermal höhere Durchsatzraten als der aktuelle Standard (802.11ac) bietet.

Wenn Du also auf der Suche nach einem schnelleren WLAN bist, solltest Du Dich auf jeden Fall mit diesen neuen Standards auseinandersetzen!

WLAN Standards im Überblick

Hier noch mal die wichtigsten Kennzahlen der verschiedenen WLAN Standards ĂŒbersichtlich zusammengefasst:

WLAN-StandardFrequenzbandMaximale DatenĂŒbertragungsrateReichweiteDatum
802.11b2,4 GHz11 Mbit/sGering1999
802.11a5 GHz54 Mbit/sGering1999
802.11g2,4 GHz54 Mbit/sMĂ€ĂŸig2003
802.11n2,4 GHz/5 GHzBis zu 600 Mbit/sGut2009
802.11ac5 GHzBis zu 6,9 Gbit/sGut2013
802.11ax2,4 GHz/5 GHzBis zu 10 Gbit/sSehr gut2019

Fazit: Welcher Standard ist der beste?

Also, welcher WLAN-Standard ist der beste? Es gibt keine einfache Antwort auf diese Frage, da jeder Standard seine eigenen Vorteile und Nachteile hat. Wenn du eine schnelle Übertragungsgeschwindigkeit benötigst, dann solltest du 802.11ac oder 802.11ax in Betracht ziehen.

Wenn du jedoch eine grĂ¶ĂŸere Reichweite benötigst, dann könnte 802.11n die bessere Wahl sein. Die Entscheidung hĂ€ngt von deinen individuellen Anforderungen ab. Es ist wichtig zu beachten, dass Ă€ltere Standards möglicherweise nicht mehr unterstĂŒtzt werden und dass neue GerĂ€te normalerweise mit den neuesten Standards ausgestattet sind.

Wenn es also um zukĂŒnftige KompatibilitĂ€t geht, kann es sinnvoll sein, in einen neueren Standard zu investieren. Letztendlich hĂ€ngt die Entscheidung davon ab, welche Funktionen fĂŒr deine spezifischen Anforderungen am wichtigsten sind.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert